2. Dezember 2019, 09:26

PWG-Freie Wähler Wemding nominieren Stadtratskandidaten

Bei ihrer Versammlung haben die Freien Wähler Bayern und die PWG-Freie Wähler Wemding ihre Kandidaten aufgestellt. Bild: Alexandra Hofmann
In einer gemeinsamen Versammlung nominierten die Freie Wähler Bayern und PWG-Freie Wähler Wemding e.V. ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen am 15. März 2020 in der Stadt Wemding.

Der 2. Vorsitzender der PWG-Freie Wähler Wemding, Michael Dinkelmeier, der in der politischen Gruppierung für die Organisation der Kommunalwahl 2020 verantwortlich zeichnet, berichtete über die Vorbereitungen zur Kommunalwahl. „Wir werden unter Freie Wähler Bayern – PWG-Freie Wähler Wemding auf der Wahlliste zur Stadtratswahl vertreten sein“, so Dinkelmeier. Dadurch gelingt es auf kommunaler Ebene durch den Bezug zur Bayerischen Staatsregierung, in der die Freien Wähler vertreten sind, noch besser auf die Belange der Bürgerinnen und Bürger eingehen zu können. „Wir haben das Ohr direkt an den Bürgern und zeigen Bürgernähe, so Dinkelmeier. Weiter führt er aus, dass man auf eine breit aufgestellte Kandidatenliste mit einem Frauenanteil von 20 Prozent blicken könne. Die vielseitigen Berufsgruppen und unterschiedlichen Qualifikationen spiegeln das gemeinsame Motto: sachlichbürgernah- unabhängig wider. Die Kandidatenliste bringt zum Ausdruck, dass wir die starke Mitte für Wemding, Amerbach und Kreut sind, so Dinkelmeier.

Kreisvorsitzender Florian Riehl der Kreisvereinigung Freie Wähler Bayern ging in seinem Grußwort auf die Bedeutung eines kommunalen Gremiums, wie dem Stadtrat ein. „Im Stadtrat könnt ihr Wemding aktiv mitgestalten, dafür habt ihr eine starke Kandidatenliste“. Der neue 1. Vorsitzende Stadtrat Wolfgang Dittrich sprach die Möglichkeit eines Ärztehauses in Wemding an, wenn das Feuerwehrhaus erst einmal ausgelagert ist.“ Fraktionssprecher Dieter Langer dankte Wolfgang Dittrich, unter großem Applaus der Anwesenden, für seinen jahrelangen unermüdlichen Einsatz für eine gute Ärzteversorgung in Wemding. Stadtrat und Bauausschussmitglied Roland Schuster berichtete über die bisherigen Anstrengungen der Stadt um nasse Keller zu vermeiden, was ja ein zentraler Punkt des letzten Wahlprogrammes der Freien Wähler Wemding war. „Auch im neuen Wahlprogramm werden unsere Bemühungen auf diesem Gebiet nicht nachlassen“, so Stadtrat und Bauausschussmitglied Schuster. Fraktionssprecher Dieter Langer gab noch bekannt, dass für die Kreistagswahlen alle elf Wemdinger Kandidatinnen/Kandidaten nur auf der Liste der Freien Wähler kandidieren werden.

Im Wahlprogramm der PWG-FW stehen als Eckpunkte u.a. der Bau einer weiteren Urnenwand im Friedhof, die Sanierung der Zufahrt zum Hotel Seebauer, die Generalsanierung des Kindergartens St. Marien, die Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses, Schaffung zusätzlicher Dauerparkplätze im Stadtbereich, neue Baugebiete aber auch Förderung des Wohnens in der Altstadt, weitere Sanierung der Gehwege, Sicherung der Arbeitsplätze durch Stützung des Einzelhandels und Gewerbes. „Die weitere Steigerung der Lebensqualität für Familien und Senioren“ wird eine zentrale Aufgabe im künftigen Wahlprogramm der PWG-FW sein“, so Dieter Langer zum Abschluss der Veranstaltung. (pm) 

Die Stadtratsliste im Überblick

1. Wolfgang Dittrich
2. Dieter Langer
3. Roland Schuster
4. Michael Dinkelmeier
5. Hans Bayr
6. Tobias Hertle
7. Georg Schneid-Pawkowicz
8. Julia Kaufmann
9. Dr. med. Nabil Al-Halabi
10. Roland Meinert
11. Chris Luderschmid
12. Renate Schuster
13. Martin Dinkelmeier
14. Andrea Bittl
15. Kevin Steinle
16. Sven Söllner
17. Daniel Weißenburger
18. Margot Hubel
19. Karl-Heinz Pfefferer
20. Reiner Dittrich