1. September 2020, 09:12

Mahnwache zur Energiewende in Donauwörth

Grüne, ÖDP und unabhängige Atomgegner halten am Dienstagabend eine Mahnwache zur Energiewende in Donauwörth ab. Bild: Ömer Bulut
Am Dienstag, den 1. September, trifft sich um 18:15 Uhr die Mahnwache für die Energiewende am Donauwörther Münsterplatz.

Das Bündnis aus Grünen, ÖDP und unabhängigen Atomgegnern fordert mehr Engagement der Staatsregierung in Sachen Energiewende. Grünen-Stadtrat Albert Riedelsheimer kritisiert den schleppenden Ausbau von Windkraft: „Hier ist Bayern das bundesweite Schlusslicht. Das machen die Zahlen des Bundesverbands Windenergie (BWE) deutlich, der vor kurzem die Ausbauzahlen für das ersten Halbjahres 2020 vorstellte. Bayern rangiert am Ende der Statistik mit exakt null Anträgen. Von den 100 neuen Windkraftanlagen, die der bayerische Ministerpräsident im letzten Jahr versprochen hat, wurde bisher keine einzige gebaut. Im Gegenteil: Erst im Juli verhinderte die CSU-Fraktion im Landtag den Bau von 38 Windrädern, die schon vor Jahren genehmigt worden waren.“ (pm)