8. Januar 2019, 16:11

Mit den Johannitern nach Osteuropa – FRANKENRASTER hilft

Geschäftsführer Hans-Joachim Meinert mit den beiden Helfern der Johanniter. Bild: Frankenraster
Auch in diesem Jahr unterstützte die Firma Frankenraster aus Buchdorf die Johanniter Weihnachtrucker. Über 100 Hilfspakete voll mit Nahrungsmitteln und Pflegeprodukten machten sich auf den Weg nach Rumänien.

Seit mittlerweile 25 Jahren reist der Weihnachtstrucker der Johanniter schon in die ärmsten Gegenden Europas, um die Menschen dort zu unterstützen. In den Päckchen befinden sich wichtige Grundnahrungsmittel wie Zucker oder Reis, Pflegeprodukte wie Seife und Zahnbürsten, aber auch etwas Schokolade und kleine Geschenke für die Kinder. Für die Vorbereitungen wurde der Wareneingang in eine Packstation umfunktioniert – alle FRANKENRASTER-Kartons wurden sorgfältig aufgereiht und nach und nach befüllt. Anschließend wurden die fertigen Päckchen persönlich von zwei Mitgliedern der Johanniter abgeholt und anschließend wurden die fertigen Päckchen persönlich von zwei Mitgliedern der Johanniter abgeholt. 

Die Trucker machten sich nach Weihnachten auf den Weg und konnten stets über einen GPS-Tracker online verfolgt werden. Nach einer mehrtätigen Fahrt kamen die FRANKENRASTER-Pakete in Rumänien an und wurden vor Ort an die Menschen verteilt. (pm)