21. September 2019, 10:00

5 tierische Tipps für Familien im Donau-Ries

Bild: Hofgut Bäldleschwaige
Ihr wollt etwas mit der Familie unternehmen, wisst aber noch nicht was? Dann haben wir hier fünf tierische Tipps für Familien mit Kindern.
Bild: pixabay

Tipp 1: Reiterlebnisse auf dem Schwabhof

Seit 2005 arbeitet die Reitschule zusammen mit den Schülern am respektvollen Umgang mit Pferden. Sie legt besonderen Wert auf die artgerechte Haltung der Pferde. Die familiäre Atmosphäre in Kleingruppen und die gut ausgebildeten Schulpferde und -ponys führen zu einer hochwertigen Ausbildung für Freizeitreiter. Die qualifizierten und didaktisch geschulten Reitlehrer achten vor allem auf eine gebisslose und gewaltfreie Reitweise.


Der Betrieb wurde 2008 als Ausbildungszentrum für RAI-Reiten anerkannt. Diese Art von Reiten ist eine von Fred Rai entwickelte Reitweise, die einen friedlichen Umgang mit den Pferden schaffen will und somit auf jegliche Schmerzeinwirkung verzichtet. Es heißt, dass der Mensch zum Leittier des Pferdes werden muss. Das Tier ist dann freiwillig bereit, sich dem Reiter zu untersetzen, der für die Sicherheit zuständig ist. Für alle, die sich im Freizeit- und Wanderreiten wiederfinden, ist das RAI-Reiten ein wunderbares Erlebnis für Pferd und Reiter.

Reitschule Schwabhof, Lechstraße 20, 86682 Genderkingen. Informationen zu den Angeboten unter: www.reitschule-schwabhof.de

Bild: Mara Kutzner

Tipp 2: Damwildhirsche aus nächster Nähe

Das Wildgehege am Ende der Perchtoldsdorfer Straße in der Donauwörther Parkstadt ist seit etlichen Jahren immer wieder ein schönes Ziel für Groß und Klein. Lohnenswert ist ein kurzer Abstecher mitten in die Natur, wo wildlebende Tiere aus nächster Nähe beobachtet werden können. In dem Freigehege lebt ein Rudel Damwildhirsche, welches man über den Rundweg entdecken und beobachten kann.

Das Wildgehege ist kostenlos und immer frei zugänglich. Am besten erreicht man es über die Perchtoldsdorfer Straße, Richtung Norden, auf der linken Seite, am Rand des Stadtwaldes.

Bild: Hofgut Bäldleschwaige

Tipp 3: Streicheleinheiten in der Bäldleschwaige

Das Hofgut Bäldleschwaige liegt direkt am Donau-Radweg in Rettingen. Während die Eltern bei einer deftigen Brotzeit verweilen, können sich die Kinder im angrenzenden Streichelzoo ausleben. Zwischen grunzenden Schweinen und zahmen Kaninchen wird auch der störrische Esel zum richtigen Schmusetier, wenn die Kinder mit großen Augen die Tiere begrüßen. Auch eine Vielzahl an Ziegen tobt sich im Streichelzoo aus.

Am 20. Oktober findet wieder der Kleintier- und Flohmarkt auf dem Hofgut Bäldleschwaige statt. Weitere aktuelle Aktionen und Öffnungszeiten finden sich unter: www.baeldleschwaige.de

Bild: Falknerei Kühnle

Tipp 4: Falknerei Kühnle

Die Falknerei der Familie Kühnle ist keine klassische Falknerei, denn sie bietet keine Flugshows an. Viele Programmangebote richten sich dafür an Familien mit Kindern. Das „grüne Klassenzimmer“ bietet neben seinem lebendigen Uhu einige Präparate der einheimischen Tierwelt an, die vor allem im Kindergarten oder an Kindergeburtstagen gezeigt werden. Dabei wird alles rund um das heimische Waldtier erklärt. Der „Kinderworkshop“ lädt alle interessierten Kinder bis 16 Jahre ein. Nach einer Einführung in die Welt der Greifvögel, darf der Falke Harris Hawk im freien Flug bewundert werden.

Am „Falknererlebnistag“ lernt man Wissenswertes über das Wesen und Verhalten von Greifvögeln aus nächster Nähe. Auch selbst darf man sich ausprobieren. Man lernt, einen Vogel von der Hand aus fl iegen zu lassen und wieder auf die Faust zurück zu rufen.

Falknerei Kühnle, Hauptstraße 2, 86754 Munningen. Nähere Informationen zu Angeboten und Preisen unter: www.falknerei-kuehnle.jimdo.com

Bild: pixabay

Tipp 5: Raus aus dem Alltagsstress, rein ins Eselparadies

Es heißt, Esel seien der Schlüssel zur heiteren Gelassenheit. Wer sich davon selbst überzeugen will und Erholung zwischen Alltagsstress und Hektik sucht, stattet am besten den drei Eseln Anton, Ralf und Olivien einen Besuch in ihrem kleinen Eselparadies ab. Miriam und Michael Schwarz aus Grosselfingen bieten Eselwanderungen an. Die Touren können als kleine Wanderungen bis hin zu geführten 2-Tages-Wanderungen gebucht werden. Wer sich einmal für eine Stunde um ein etwas anderes Haustier kümmern will, kann sich auch beim Streicheln und Putzen der Esel auf dem Hof austoben.

Don-Key Tours, Im Ängerle 8, 86720 Nördlingen-Grosselfi ngen; Informationen und Preise unter www.donkeytours.de