28. August 2018, 21:40

Auktion für Afrika: Am 31. August verschiedene Events in Harburg

Das Gemälde „Hommage an Afrika“ von Claudia Dorina wird am 31.8. um 17:00 Uhr in der Bagatelle in Harburg versteigert. Der Gesamterlös wird für den Bau einer neuen Schule in Namibia gespendet.
Bild: Fiorella Salamena
Am Freitag, 31. August, finden in Harburg mehrere Veranstaltungen zugunsten dem Schulbauprojekt von Donau-Ries-Aktuell statt, das im Rahmen des Kommunalen Entwicklungsprojektes des Landkreises Donau-Ries „10 Schulen für Afrika“ initiiert wurde.
Harburg - Von 13:00 bis 17:00 Uhr findet in den Räumen der Heilpraktikerin Stefanie Rister ein „Tag der offenen Praxis“ statt. Dabei kann man der Harburger Malerin Claudia Dorina Hanisch beim Malen über die Schulter schauen. Außerdem hat man die Gelegenheit, sich über das kommunale Entwicklungsprojekt des Landkreises Donau-Ries „10 Schulen für Afrika“, über die Stiftung FLY & HELP, das Schulbauprojekt von Donau-Ries-Aktuell und die bereits gebauten Schulen zu informieren.
Heilpraktikerin Stefanie Rister wird die Einnahmen aus zwei afrikanischen Tees in das Schulprojekt geben. Die Marbacher Familie Martin und Lisa Niedermeier spendet Eier ihrer glücklichen Hühner, die es in der Naturheilpraxis gegen Spende geben wird. Auch diese Einnahmen gehen komplett an das Schulprojekt in Namibia.
Stefanie Rister freut sich, dass sie zum Bau der neuen Schule beitragen kann. „Vor einigen Jahren war ich schon in Namibia“, berichtet sie und fügt hinzu: „Die nächste Reise ist für April 2019 bereits gebucht.“ Namibia habe sie durch seine endlosen Weiten und die unvergleichliche Intensität der Farben fasziniert wie kein anderes Land.
Stärkung für die Besucher gibt es ab 14:00 Uhr im Bistro Bagatelle. Hier warten leckere, selbstgebackene Kuchen, die gegen Spende ausgegeben werden. Musikalische Akzente setzt die Gruppe „Taktlos“ aus Nördlingen mit ihrer afrikanischen Trommelmusik.
Ab 17:00 Uhr wird im Bistro Bagatelle das Gemälde „Hommage an Afrika“ von Claudia Dorina Hanisch zugunsten der neuen Schule versteigert.
Das Gemälde „Hommage an Afrika“ von Claudia Dorina wird am 31.8. um 17:00 Uhr in der Bagatelle in Harburg versteigert. Der Gesamterlös wird für den Bau einer neuen Schule in Namibia gespendet.
Bild: Fiorella Salamena
„Ich habe während meiner Ausbildung zum TEFL-Lehrer ein Praktikum an einer Schule in Südafrika gemacht“, erzählt die Künstlerin. „Da habe ich die Not der Kinder gesehen. Deshalb habe ich das Gemälde für die Auktion gespendet und bin froh, dass ich dadurch etwas zum Bau einer neuen Schule in Afrika beitragen kann“ , so Hanisch.
Gemeinsam mit der Heilpraktikerin Stefanie Rister hat sie für den Aktionstag einiges auf die Beine gestellt. „Wir hoffen jetzt, dass unser Angebot rege angenommen wird und wir durch die Spenden und die Auktion eine schöne Summe für den Schulneubau sammeln können“, hofft Hanisch.(pm)

Info

Ablauf für den Aktionstag am 31. August 2018:

13:00 – 17:00 Uhr Naturheilpraxis Stefanie Rister, Marktplatz 1, 86655 Harburg

Tag der offenen Praxis mit Verkauf von zwei afrikanischen Tees und Eiern der Familie Martin und Lisa Niedermeier gegen Spenden für eine neue Schule in Namibia Live Painting durch Claudia Dorina Hanisch Information zum Projekt „Schulen für Afrika“

14:00 – 17:00 Uhr Bistro Bagatelle, Marktplatz Harburg

Selbstgebackene Kuchen gegen Spende für die neue Schule in Namibia

ca. 17:00 Uhr Bistro Bagatelle, Marktplatz Harburg

Versteigerung des Gemäldes „Hommage an Afrika“ von Claudia Dorina Hanisch. Auktion wird als „amerikanische Versteigerung durchgeführt“, d.h. geboten wird in Schritten von 5 €; jedes Gebot muss tatsächlich eingezahlt werden.

Moderation der Auktion durch Elisabeth Schröppel