7. August 2019, 16:15

Wemdinger Ehepaar unterstützt Schule in Tansania

Landrat Stefan Rößle (links) freut sich über das Engagement von Karin und Josef Bader aus Wemding. Die beiden unterstützen eine Schule in Tansania. Bild: Diana Hahn
Karin und Josef Bader aus Wemding haben ein Projekt ins Leben gerufen, um eine Grundschule in Terrat, Tansania, zu renovieren und auszubauen. Inspiriert wurde das Ehepaar auf einer Spendengala, die im Juli in Oberndorf stattfand. Jetzt planen die beiden ein eigenes Benefizkonzert, um einen Teil des Projekts zu finanzieren.

Als im Juli in Oberndorf eine Spendengala zu Gunsten des dortigen Schulbauprojekts stattfand, war das Ehepaar Bader aus Wemding ebenfalls dort zu Gast, Auf der Gala sei der Funke sofort übergesprungen und man habe sich deshalb dazu entscheiden ein eigenes Projekt ins Leben zu rufen, so Karin Bader bei einer Pressekonferenz, die vor Kurzem im Landratsamt stattfand.  "Es gibt uns ein gutes Gefühl beim Projekt ´1000 Schulen für die unsere Welt` mitzumachen. Das ist etwas Großartiges und wir wollen auch etwas tolles in der Welt bewegen", freut sich Karin Bader. Die Schule, die das Wemdinger Ehepaar finanziell unterstützen möchte, befindet sich im Dorf Terrat, etwa 120 Kilometer von der Hauptstadt des Simanjiro-Distrikts Orkesumet entfernt. Terrat hat wiederum 10 Unterdörfer. Die Loorng'oswani Grundschule selbst befindet sich in Loontelemeti. 1600 Kinder leben dort. 

97 statt 45 Schüler pro Klasse

Weil die Anzahl an Schülern pro Klassenraum mit 97 doppelt so hoch liegt wie empfohlen, soll die Grundschule ausgebaut werden. Aus derzeit 5 bestehenden Klassenräumen sollen in Zukunft 11 werden. Außerdem stehen dringende Renovierungsarbeiten an, die Böden, Dächer, Fenster und Wände betreffen. Des Weiteren werden auch zwei weitere Toilettenblöcke sowie ein neuer Wassertank benötigt. "Es handelt sich um ein großes Projekt, aber wir schaffen das!", sind sich Karin und Joseph Bader sicher. Für eine Schule in Tansania habe sich das Ehepaar entschieden, weil sie das Land bereits von einer früheren Reise kennen, bei der sie den Kilimandscharo bestiegen hatten. Das Ziel des Paares ist es in einem Jahr die Spendensumme von 60000 Euro gesammelt zu haben. Der erste Schritt ist ein Benefizkonzert, das am 1. September 2019 in Wemding auf Josef`s Walkaway Farm stattfindet. Jedes Spendeneintrittsticket kostet 50 Euro. Inbegriffen sind die musikalische Unterhaltung durch SoulTrainMusic sowie die Verköstigung durch die Cateringfirma Stadelmann. "Die Band verzichtet auf ihre Gage und das Catering ist eine Spende", erklärt Josef Bader und fügt hinzu "das Benefizkonzert ist ein erster Schritt, dem im Laufe des nächsten Jahres noch weitere folgen werden. Wir hören danach nicht auf!" Auch Landrat Stefan Rößle freut sich über das Engagement der Familie Bader: "Ich freue mich, dass Familie Bader auch ein Teil des Projekts ´1000 Schulen für unsere Welt` sind und unterstütze sie gerne dabei" 

Unterstützt wird das Projekt von der Stiftung Fly & Help. "So kann man auch sicher sein, dass das Geld eins zu eins dort ankommt, wo es gebraucht sind", betonen Karin und Josef Bader abschließend.

Info:

Benefizkonzert Wemding

Wann: 1. September 2019

Einlass. 18 Uhr

Konzertbeginn: 18:30 Uhr

Tickets: ticket@dg-schule.de

             09092-91007222