16. März 2020, 08:15

CSU in Rain stärkste Kraft

. Bild: DRA
In Rain wird die CSU weiterhin stärkste Kraft im Stadtrat bleiben. Die Partei konnte ihre bisherigen fünf Plätze verteidigen. Die Freien Wähler konnten einen Platz dazugewinnen.

Mit insgesamt 24,3 Prozent konnte die CSU ihr Position im Rainer Stadtrat verteidigen, sie behalten wie bisher fünf Plätze. In Zukunft wird neben Claudia Marb, auch Dr. Manuela Hackenberg, Manuel Paula sowie Anton Reiter und Caroline Mayinger-Ludwig im Stadtrat sitzen. Sollte Marb die Stichwahl am 29. März gewinnen würde auch Martin Roger einen Sitz erhalten.

Die SPD hingegen muss sich in den kommenden sechs Jahren mit einem Stuhl weniger zufrieden geben, sie holten 13,59 Prozent. Daniel König, Christian Martin und Marion Segnitzer-König werden die SPD in den kommenden sechs Jahren repräsentieren. Auf insgesamt vier Sitze kommt die Wählervereinigung Rainer Stadtteilliste. Mit 18,92 Prozent bildet sie die zweitstärkste Kraft, Josef Gawlik, Konrad Spies, Johannes Schachaneder und Martin Strobl werden die Vereinigung vertreten. 

Drei Plätze im Rainer Stadtrat holt sowohl die Gruppierung Junge Bürger/Unabhängige als auch die PWG. Sollte Karl Rehm am 29. März als Sieger der Stichwahl hervorgehen, bekommt die PWG einen weiteren Sitz dazu. Die Freien Wähler kommen auf zwei Stadtratsplätze.

Bild: ok-vote.de