19. März 2020, 17:19

Direkter Draht zum Kandidat

OB-Kandidat Steffen Höhn bleibt trotz Krisenlage ansprechbar. „Es ist wichtig, dass wir uns jetzt alle an die angeordneten Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus halten. Für Fragen zur Oberbürgermeisterwahl bleibe ich unter 0160/97283793 und hoehnsteffen@gmail.com direkt erreichbar“, so Höhn. Bild: Steffen Höhn
OB-Kandidat Steffen Höhn bleibt trotz Krisenlage ansprechbar. „Es ist wichtig, dass wir uns jetzt alle an die angeordneten Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus halten. Für Fragen zur Oberbürgermeisterwahl bleibe ich unter 0160/97283793 und hoehnsteffen@gmail.com direkt erreichbar“, so Höhn. Auf Facebook, Youtube, Instagramm und www.hoehn2020.de beantworte er außerdem Fragen via Video, erklärt Höhn weiter.

Die aktuelle Lage lasse die Stichwahl natürlich in den Hintergrund treten, dennoch sei es wichtig jetzt die Weichen für die Zukunft Nördlingens richtig zu stellen. „Mit der allgemeinen Briefwahl und dem direkten Versand der Stimmzettel ist das sehr einfach möglich“, sagt Steffen Höhn. Ministerpräsident Markus Söder habe hier schnell und richtig entschieden.

„Es ist wichtig, dass wir jetzt zusammenhalten und die Vorgaben der Behörden achten. Aktuell spüre ich eine große Bereitschaft in weiten Teilen der Bevölkerung, auch schwierige Schritte zum Wohl unserer schwächeren Mitmenschen zu akzeptieren“, erklärt Höhn. Er sei sich daher sicher, dass man auch diese schwere Krise bewältigen könne. „Es wird dann ganz entscheidend sein, auch die richtigen Schlüsse für unseren zukünftigen Umgang mit derartigen Bedrohungen zu ziehen“, so Steffen Höhn. (pm)