13. Februar 2020, 10:08

Freie Bürgerstimme Kaisheim präsentiert unabhängige Wählerliste

Auf dem Lichtbild sind abgebildet: Herbert Bauer, Rainer Huber, Markus Kristen, Josef Mayer, Stefan Weigl (untere Reihe von links, Listenplatz 1 bis 5); Günther Schiele, Karl Reiner, Stefan Maurer, Tanja Mayer, Edgar Schachameyer (mittlere Reihe von links, Listenplatz 6 bis 10), Rolf Spielberger, Wolfgang Dekinger, Lothar Lang, Josef Dellner, Judith Plass-König (obere Reihe von links, Listenplatz 11 bis 15, es fehlt Tobias Uhlig, Listenplatz 16). Bild: Freie Bürgerstimme
Nun hat auch die FBS Kaisheim die Gemeinderatskandidatinnen und -kandidaten für die anstehende Kommunalwahl bekanntgegeben. Neben der Nominierung des unabhängigen Bürgermeisterkandidaten Andreas Strobel, die bereits am 10. Januar 2020 erfolgt war, kann die 2013 gegründete Wählervereinigung somit bereits zum zweiten Mal 16 Bewerberinnen und Bewerber für das ehrenamtliche Mandat in der Marktgemeinde Kaisheim aufbieten.

Die Liste ist eine bunte Mischung aus jungen und erfahrenen Bürgerinnen und Bürgern der Marktgemeinde, die unterschiedlichen Berufsgruppen angehören. Neben dem Verwaltungsbereich, dem Ingenieurswesen und der Betriebswirtschaft, wurden ganz bewusst auch Vertreter aus dem Handwerk angesprochen. Gerade diese Mischung bietet den Wählerinnen und Wählern nun die Möglichkeit, im Gemeinderat eine den lokalen Gegebenheiten angepasste Altersstruktur abzubilden und das Gremium mit den notwendigen Kernkompetenzen auszustatten, um den Bürgerwillen bestmöglich vertreten zu wissen.

Bedauerlich ist, dass im Ortsteil Sulzdorf, obwohl hier nach dem Ausscheiden von Gemeinderat Anton Stöckler im Jahr 2017 keine Sulzdorfer Belange mehr im Gremium vertreten werden, niemand für eine Kandidatur gewonnen werden konnte. Die anstehenden Projekte im Ort, aktuell die geplante Errichtung eines Sendemastes oder auch eines Bio- Legehennenstalles, in naher Zukunft die unbedingt notwendige Radweganbindung nach Kaisheim, vorbei am außerorts gelegenen Schützenheim, sowie die Forcierung der Planungen für eine Ortsumgehung, machen einen ständigen Kontakt ins Kaisheimer Rathaus dringend notwendig. Andreas Strobel hat diese Aufgabe bereits öffentlich zur Chefsache erklärt – er möchte als künftiger Bürgermeister dieses Vakuum durch sehr engen persönlichen Kontakt nach Sulzdorf schließen und die dortigen Interessen in den Diskussions- und Entscheidungsprozessen im Gemeinderat vertreten.

Ausführliche Vorstellungen der einzelnen Listenmitglieder, Informationen über das zurückliegende Engagement der FBS sowie einen regelmäßigen Faktencheck zur aktuellen Kommunalwahl finden sie auf dem FBS-Portal unter www.freiebuergerstimme.de oder den entsprechenden Social-Media-Accounts. Wollen Sie mehr zum Bürgermeisterkandidaten Andreas Strobel erfahren, können Sie sich auf dessen Website www.andreas-strobelkaisheim.de informieren oder direkt Kontakt aufnehmen. (pm)