6. März 2020, 08:03

Jahreshauptversammlung der PWG-Freie Wähler Deiningen

Bild: pixabay
Zur Jahreshauptversammlung der PWG-Freie Wähler Deiningen e.V. begrüßte Vorsitzender Andreas Husel Kreisrat Helmut Beyschlag und Altbürgermeister Karlheinz Stippler. Er betonte, dass der aktuell amtierende Gemeinderat die Weichen in vielen Angelegenheiten gestellt hat.

Dies sind zum einen der Innerortsbebauungsplan, der durchaus Diskussionsherde bietet, verschiedene Infrastrukturmaßnahmen, wie Kanal- und Straßenbaumaßnahmen die auch mit Fördermitteln finanziert werden, Nachnutzung und Konzeptentwicklung des aktuell noch von der Montessori-Schule belegten Schultraktes und anderer gemeindlicher Liegenschaften, der Erhalt der Mittelschule, zu dem der Schulverbund seinen Beitrag leisten muss, der Feuerwehrbedarfsplan, der einen hohen finanziellen Bedarf begründet, um die Feuerwehr den heutigen Vorgaben entsprechend einsatzbereit zu halten, das Friedhofskonzept mit Unterstützung einer Fachfirma voranzubringen, die medizinische Grundversorgung Vorort zu gewährleisten und die Tagespflege zu unterstützen.

Kreisrat Helmut Beyschlag betonte wie wichtig es ist, alle zu motivieren, zur Wahl zu gehen, demokratische Parteien zu wählen, da radikalen Kräften Einhalt geboten werden muss und dass parteifreie Kräfte in der Kommunalpolitik unverzichtbar sind. Er gab einen Einblick in den Kreishaushalt mit den wichtigsten Einnahmen und Ausgaben. Von vielen Projekten sind die Bürger unmittelbar betroffen, wie z.B. weiterführende Schulen und Straßen. Dies trifft Deiningen, mit der nun schon lange andauernden Sperrung der Hauptstraße zur Zeit besonders. Aber auch der öffentliche Verkehr, der in Zukunft „neu gedacht werden muss“, um attraktiv und besser nutzbar zu sein. Ausgaben fallen auch im Bereich Personal, Ferienland, der Krankenhausumlage, der Jugend- und Sozialhilfe an. Finanziert werden die Ausgaben vorallem aus der Kreisumlage, die die Gemeinden abzuführen haben.

Altbürgermeister Karlheinz Stippler gab bekannt, dass ich sich die Sanierung der DON 7 von 2021 auf 2022 verschieben wird und appelierte an Helmut Beyschlag im Schulverbund den Standort Deiningen zu unterstützen.

Schriftführerin Annemarie Knöpfle-Faul berichtete von den Inhalten der Vorstandsitzungen und ließ anhand der Zusammenfassung des Protokolls die Aktionen des vorangegangenen Jahres Revue passieren. (pm)