19. Juli 2017, 16:12

MdB Ulrich Lange: Bund fördert Donau-Rieser Caritasverband

Mobile Altenpflege des Caritas Pflegedienstes in Monheim Bild: DRA
Der Caritasverband für den Landkreis Donau-Ries e. V. wird von der Bundesregierung mit 10.000 Euro gefördert
Donau-Ries - Nach Aussagen von MdB Ulrich Lange will die Bundesregierung noch stärker als bislang die ländlichen Regionen in Deutschland unterstützen. Mit der neuen Bundesinitiative Ländliche Entwicklung werde das gemeinsame Ziel verfolgt, unsere ländliche Regionen noch attraktiver zu machen. Wichtiger Teil dieser Initiative sei das Bundesprogramm "Ländliche Entwicklung", welches Modell- und Demonstrationsvorhaben, Wettbewerbe, Forschungsaktivitäten und Kommunikationsmaßnahmen bündelt.
Ab 2017 stehen jährlich 55 Millionen Euro allein für diese Initiative zur Verfügung. Das Bundeslandwirtschaftsministerium koordiniert die Aktivitäten und ist die Vernetzungsstelle für die Zukunftsperspektiven des ländlichen Raums. So sollen beispielsweise mit unterschiedlichen Modell- und Demonstrationsvorhaben innovative Lösungen für die ländliche Entwicklung erarbeitet werden. Vor diesem Hintergrund freut sich MdB Ulrich Lange, dass der Antrag für das Projekt „Behördenshuttle" des Caritasverbandes für den Landkreis Donau-Ries e.V. positiv bewertet wurde und der Antrag jetzt im Rahmen des Projektes mit insgesamt 10.000 Euro gefördert wird.
„Wir wollen eine Basis für wettbewerbsfähige ländliche Räume mit attraktiven Arbeitsplätzen und der notwendigen Versorgung und Anbindung legen. Dabei wollen wir auch das vielfältige Engagement der Menschen in den Regionen unterstützen“, betont MdB Ulrich Lange. (pm)