15. März 2020, 19:27

In Rain gibt es eine Stichwahl

. Bild: DRA
Karl Rehm (PWG) und Claudia Marb (CSU) kämpfen bei der Stichwahl am 29. März um das höchste Amt in Rain. So äußerten sich die beiden zum Wahlergebnis

Die Bürger Rains werden in zwei Wochen erneut zur Wahlurne gebeten. Keiner der vier Kandidaten konnte mehr als die Hälfte der Stimmen für sich entscheiden. Karl Rehm holte insgesamt 35,94 Prozent der Stimmen, Claudia Marb (CSU) sicherte sich 25,67 Prozent der Wählerstimmen. Auf Platz 3, und damit knapp hinter Marb, liegt Daniel König (SPD). Hans Hafner (JBU) erreichte den 4. Platz. 

Karl Rehm über seinen Wahlsieg im ersten Durchgang: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Wahlergebnis und freue mich sehr darüber. Ich möchte mich bei allen Wählern bedanken, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Ein großer Dank gilt auch meiner Familie und meinem gesamten Wahlteam." Außerdem erklärte Rehm: "Ich bin positiv überrascht über das Wahlergebnis. Ich dachte mir aber bereits im Voraus, dass es ein sehr knappes Ergebnis werden könnte." Ebenso bedankte sich Rehm bei seinen Mitbewerbern für einen äußerst fairen Wahlkampf. 

Claudia Marb: "Es war unser Ziel die Stichwahl zu erreichen, dass es dann doch so knapp war, war jedoch nicht zu erwarten". Im Gespräch mit unserer Redaktion bedankte sich Claudia Marb bei all ihren Wählern. Gleichzeitig zeigte sich die Kandidaten der CSU enttäuscht über die Wahlbeteiligung in der Blumenstadt. Den weiteren Abend wird Marb im Kreise ihres Wahlteams verbringen."