22. September 2020, 08:07

Furioser Sieg zum Ligaauftakt

Auf dem Bild in Blau: Marek Sedelmeier (23) und Simon Hasenbank (25) Bild: Laura Olenik
Donau Floorball überzeugt zum Start in die 2. Floorball Bundesliga Süd/West mit einem klaren 18:1 Sieg über die Sportvereinigung Stuttgart-Feuerbach.

Bereits nach einer Minute sicherte sich Donau Floorball auswärts ihren ersten Torerfolg in der neuen Staffel Süd/West der zweiten Floorball Bundesliga gegen den Gastgeber aus Stuttgart-Feuerbach. Im gesamten ersten Drittel präsentierten sich die Gäste von der Donau mit einer schnellen Spielweise und beständigem Pressing zum gegnerischen Tor. Während Donau Floorball auf einen 8:0 Zwischenstand davon zieht, gelingt es Feuerbach kaum in die Hälfte der Gäste vorzudringen.

Im zweiten Drittel gelang es den Gastgebern dann, sich besser auf das bayerische Spiel einzustellen. Das Spiel der Gäste wirkte dadurch hektischer und vermehrt auftretende Fouls wurden dementsprechend von den Schiedsrichtern mit Zeitstrafen geahndet. So bleibt die Partei zunächst bis zur 17. Spielminute auch auf beiden Seiten torlos. Bis zur Drittelpause erhöht Donau Floorball schließlich doch noch zum 10:0.

Im letzten Spielabschnitt finden die Donau Floorballer wieder zu ihrer anfänglichen Souveränität zurück und belohnen sich erneut mit 8 Toren. Nur einmal gelingt es Feuerbach die Verteidigung der Spielgemeinschaft erfolgreich zu durchbrechen und einen Ehrentreffer zum 12:1 Zwischenstand zu landen. Torgefährlich waren in diesem Ligaauftakt insbesondere die jungen Spieler Simon Hasenbank mit drei Treffern und Marek Sedelmeier mit vier Torerfolgen.

Der 18:1 Sieg zum Einstieg in die neue Bundesliga Saison lässt zuversichtlich auf die nächste Begegnung blicken. Am Tag der Deutschen Einheit trifft Donau Floorball auswärts auf den FC Rennsteig Avalanche. (pm)