6. November 2017, 12:36

Wolferstadt besiegt Lauber SV

Symbolbild Bild: pixabay
Heimelf des TSV Wolferstadt setzte sich klar gegen sehr defensiv eingestellte Lauber durch. 
Wolferstadt - In einer zum Schluss großen Schlammschlacht, welche nicht mehr viel mit Fußball zu tun hatte, siegte der TSV Wolferstadt an seiner Hauskirchweih mit 6:2 gegen den Lauber SV. Die Gäste begannen sehr defensiv eingestellt auf Konter lauernd. Die Heimelf kombinierte gut und kam nach 20 Minuten zu einer Doppelchance, doch Keeper Lebschi Michael glänzte mit einem guten Reflex. Beim anschließenden Eckball schaltete Stefan Fensterer am schnellsten und brachte seine Elf mit 1:0 in Führung. Eine ungeschickte Aktion im Strafraum verhalf dem Lauber SV zu einem berechtigten Foulelfmeter, den Philip Baumann sicher verwandelte.
Ein Doppelschlag durch Robert Hofmann und Chris Luderschmid brachte den TSV in Front. Kurz vor der Pause verwandelte auch Stefan Fensterer einen Elfmeter zur 4:1 Pausenführung. Die Gäste kamen mit großem Elan wieder aus der Kabine und kamen folglich durch eine unachtsamkeit der Wolferstädter Hintermannschaft auf 4:2 heran. Doch der eingewechselte Florian Eder macht mit 2 Treffen alles aufbäumen zu nichte. (pm)