6. Mai 2019, 08:16

Volleyballer der SF Gosheim gewinnen Abschlusspokal

Wolfgang Stöckle beim Angriff gegen die Blockstars aus Nordendorf Bild: Bettina Bay
Nach Ende der Saison trafen sich am vergangenen Sonntag die Volleyballmannschaften der verschiedenen Hobbyligen, um ihren Pokalsieger zu ermitteln.

Wie bereits in den Jahren zuvor, hatte die Volleyballgemeinschaft Gundelfingen zuverlässig die Planung und Durchführung des Abschlussturniers übernommen. Dabei nahmen dieses Mal zwölf Mannschaften der ersten bis letzten Mixed-Liga im Gebiet Donau teil. Die Wölfe aus Gosheim traten als Titelverteidiger an, wobei sich in der Aufstellung einiges getan hatte und nur zwei Spieler des letzten Jahres erneut mitfuhren. Die Vorrunde entschieden die Gosheimer mit zwei Siegen und einem Unentschieden für sich und zogen durch die anschließende zweite Runde ungeschlagen ins Endspiel. Hierbei kam es wie im Vorjahr zu einem Duell gegen den ab nächster Saison neuen Ligakonkurrenten Alerheim. Nach vielen gespielten Sätzen und einem langen Volleyballtag konnten die Gegner ihre Klasse nicht abrufen und die Gosheimer gewannen deutlich und zum zweiten Mal in Folge den begehrten Wanderpokal.

Damit beendeten die Wölfe ihre erste Saison in der höchsten Spielklasse der Hobbymannschaften erfolgreich. In der Abschlusstabelle fehlt ungewöhnlicherweise noch ein Spiel zweier Konkurrenten, doch momentan stehen die Gosheimer, die die Tabelle bis in die Rückrunde angeführt hatten, auf Platz zwei. Insgesamt mussten sich die Volleyballer nur zweimal geschlagen geben und hatten gegen den Meister aus Deiningen beide Spiele gewonnen. Somit übertrafen die Wölfe ihr selbst gestecktes Ziel des Klassenerhaltes und gehen in die verdiente Ligapause. (pm)

Gruppenbild des SF Gosheim Bild: Bettina Bay