20. Februar 2020, 09:46

Geschenkepacken für den guten Zweck

Unser Bild zeigt (von links) Steffen Rissmann, Chefarzt Dr. Thomas Handschuh und Marco Cislaghi (Marketing Modehaus Steingass). Bild: Diana Hahn
Das Modehaus Steingass sammelte für die Nördlinger Palliativstation und spendet 1000 Euro.

Wie schon in den vergangenen Jahren, bot das Modehaus Steingass seinen Kunden in Nördlingen auch in diesem Jahr einen kostenlosen Geschenkeservice an. In den beiden Modehäusern „An der Schranne“ und „Am Daniel, wurden dort gekaufte Mode- und Sportartikel, Accessoires, Uhren und Schmuck, auf Wunsch liebevoll als Geschenk verpackt.  Hierfür rief das Modehaus in diesem Jahr zu einer freiwilligen Spende auf. Die Idee der Mitarbeiter war es, auch für die ansonsten kostenfreien Kundentoiletten im Haus an der Schranne, während der Adventszeit einen kleinen Beitrag zu erheben. Auf diese Weise kamen im Dezember mehrere hundert Euro zusammen, die von Inhaber Alexander Steingass auf den glatten Betrag von 1000 Euro aufgerundet wurden. „Wir waren sehr überrascht, dass so viel Geld zusammenkam und freuen uns daher umso mehr, mit dieser Spende, die großartige und wichtige Arbeit der Palliativstation in Nördlingen zu unterstützen“, so Steffen Rissmann, Geschäftsleiter des Modehaus Steingass in Nördlingen, bei der Übergabe der Spende.   Chefarzt Dr. Thomas Handschuh bedankte sich im Namen der Palliativstation für die Spende: „Mit Spenden wie diesen können wir Leistungen finanzieren, die die Krankenkassen nicht bezahlen. Zum Beispiel Kunst-, Atem- oder Aroma-Therapien. Für unsere schwerstkranken Patienten bedeuten diese Zusatzleistungen eine Verbesserung der Lebensqualität. Nur dank Spenden wie dieser kann die Palliativstation ihren Patienten jenes Mehr an Hilfe zukommen lassen, das entscheidend die Lebensqualität trotz schwerster Krankheit verbessern kann.“ (pm)