17. Januar 2020, 07:47

Freie Bürger/SPD Mertingen nominieren ihre Kandidaten für den Gemeinderat

16 Kandidaten treten für die Mertinger Listengemeinschaft Freie Bürger/SPD an. Bild: Freie Bürger Mertingen
Jetzt steht auch die Liste der Mertinger Listengemeinschaft Freie Bürger/SPD Mertingen für die Kommunalwahl 2020. Die auf der gut besuchten Nominierungsversammlung einstimmig angenommene Liste vereint Kandidaten aus Mertingen und den Ortsteilen. Fünf Frauen kandidieren auf dieser Liste.

Zwei politische Schwergewichte der SPD kandidieren nicht mehr: der langjährige zweite Bürgermeister, Hans Mair, und Sozialreferent Alexander Fiebig. Mair verzichtet aus beruflichen, Fiebig aus privaten Gründen – er zieht nach Franken. Aus der Riege der bisherigen SPD/Freie Bürger Gemeinderäte kandidieren Ulrike Hampp-Weigand und Alfred Hopfner wieder.

Freie Bürger-Vorsitzenden Patrick Puc oblag die Begrüßung der Anwesenden. Er bedankte sich bei allen, die sich als Kandidaten zur Verfügung stellen und zeigte stolz auf  fünf kandidierende Frauen. SPD-Vorsitzender  Thomas Haselmayr  schloss sich ihm an und übergab an Hans Mair, der die Abstimmung souverän leitete. Die Kandidaten stellten sich kurz vor – sie zeichneten eine sehr abwechslungsreiche Liste mit Kandidaten aus allen Berufsgruppen, vom Handwerker, Krankenschwestern, Angestellten bis zum Akademiker auf. Menschen mit viel Erfahrung, in Beruf und im vielfach langjährig ausgeübten Ehrenamt.

Ulrike Hampp-Weigand und Alfred Hopfner betonten, dass gerade bei einem neuen Bürgermeister neben jungen, neuen Gemeinderäten die Erfahrung langjähriger Räte notwendig sei –  und nicht nur von einer Gruppierung, sondern aus allen bisher im Gemeindrat vertretenen Gruppierungen. Sie wollen sich auch künftig für ihre Heimat Mertingen, Druisheim und Heißesheim wieder mit voller Kraft einsetzen. Diese Motivation kam auch bei den Vorstellungen  aller Kandidaten zum Ausdruck. Beispielhaft wurden wirtschaftsfreundliche, nachhaltige Politik für weitere positive Entwicklung, Infrastrukturmaßnahmen, bezahlbare Heimat für alle Bürger, Initiativen für Kinder und Senioren, Förderung des Ehrenamtes und Bürgersinns, Schutz der Umwelt aufgezählt. Puc und Haselmayr betonten, wie wichtig es sei, Mertingen fit für die Zukunft zu machen

Den anwesenden Stimmberechtigten lag die Liste der 16 Kandidaten vor. Änderungswünsche wurden nicht gestellt. Die Liste wurde einstimmig angenommen. Die beiden Nachrücker Tobias Behlau und Werner Riedelseimer wurden ebenfalls einstimmig nominiert.

Thomas Haselmayr erläuterte abschließend, dass das von einer Projektgruppe erarbeitete  Programm der Freien Bürger/SPD nahezu fertig sei, es jedoch noch des Feinschliffs bedürfe. Daran arbeite man derzeit.

Bürgermeisterkandidat Veit Meggle begrüßte das einstimmige Ergebnis, bedankte sich für die große Unterstützung, freute sich auf einen engagierten und fairen Wahlkampf. (pm) 

Die Kandidatinnen und Kandidaten

1.     Patrick Puc                                       Freie Bürger 

2.     Ulrike Hampp-Weigand                    SPD

3.    Manfred Rieger                                  Freie Bürger

4.     Daniel Becht                                     SPD

5.     Sandra Lux                                       Freie Bürger

6.     Thomas Haselmayr                          SPD

7.     Uwe Schmid                                     Freie Bürger

8.     Edith Behlau                                     SPD

9.     Doris Siegl                                        Freie Bürger

10.   Alfred Hopfner                                 SPD

11.   Claudia Helwig                                 Freie Bürger

12.   Volker Dilthey                                  SPD

13.   Gerhard Behlau                               Freie Bürger

14.   Michael Markgraf                            SPD

15.   Peter Finis                                       Freie Bürger

16.   Jürgen Rauskolb                             SPD

Ersatzkandidaten

Tobias Behlau                                          Freie Bürger

Werner Riedelsheimer                             SPD