10. September 2019, 13:48

Doppelkreismeisterschaften: Favoriten setzen sich durch

Ben Sömek (hinten) und Florian Wegele sicherten sich den Doppelkreismeistertitel bei den Herren. Bild: Jenny Wagner
Am vergangenen Wochenende fanden die Doppelkreismeisterschaften des Landkreises Donau-Ries auf der Anlage des Tennisclub Bäumenheims statt. Trotz schlechter Wettervorhersage herrschte bei den Teilnehmern und den Verantwortlichen gute Stimmung.

Insgesamt 21 Paarungen waren bei den diesjährigen Doppelkreismeisterschaften des Landkreises an den Start gegangen. Besonders erfreut war die Turnierleitung um Oliver Müller über die große Teilnehmeranzahl in der Damenkonkurrenz. Bereits in der Gruppenphase zeigten die Titelverteidigerinnen Anna und Julia Hummel vom TC Donauwörth ihre Qualitäten und spielten sich mühelos ins Halbfinale. Auch Sibylle Lutzkat und Drazenka Vurusic, ebenfalls vom TC Donauwörth, konnten sich ohne Satzverlust das Halbfinalticket sichern. Die weiteren Halbfinalplätze buchten Sonja Heidinger, Renate Hingst (beide TSV Harburg) und Ute Ernst, Sandra Reißner (beide TC Bäumenheim).

Donauwörther Damen holen sich den Titel

In den Halbfinals zeigten die Donauwörther Damen ihre Überlegenheit. Sowohl das Doppel Hummel/Hummel als auch Lutzkat/Vurusic gewannen in zwei Sätzen, sodass die Donauwörther den Titel unter sich ausmachten. In einem spannenden Finale holten sich die beiden Schwestern Anna und Julia den ersten Satz mit 6:2. Den zweiten Durchgang sicherten sich hingegen die Damen Lutzkat/Vurusic, sodass die Entscheidung erst im Match-Tiebreak fiel. Am Ende behielten Hummel/Hummel die Oberhand, gewannen mit 10:6 und konnten somit ihren Doppelkreismeistertitel verteidigen.

Bußer und Seefried holen den Titel nach Harburg

Ebenfalls hervorragende und äußerst sehenswerte Spiele zeigten die Teilnehmer der Seniorenkonkurrenz. Im entscheidenden Spiel um Platz 1 bewies das Doppel Bußer/Seefried vom TSV Harburg ihr Können und bezwangen die Bäumenheimer Fleischmann/Riedel glatt in zwei Sätzen. Den 3. Platz bei den Herren 50 erkämpften sich die Mertinger Fliegen/Leberle.

Ben Sömek verteidigt Kreismeistertitel

Hart umkämpft war auch in diesem Jahr wieder der Titel um den Doppelkreismeister in der Herrenkonkurrenz. Erwartungsgemäß holte sich das Doppel Pecher/Santiago (TC Bäumenheim/TC Rot-Weiß Gersthofen) den Gruppensieg, dahinter belegte das Mertinger Doppel Fliegen/Brosch den zweiten Platz. Überraschend holte sich das an drei gesetzte Doppel Lübbert/Kleemann (TC Marxheim/TC Donauwörth) mit einem knappen Sieg gegen die Favoriten den 1. Platz in ihrer Gruppe. Als zweiter der Gruppe zog das Doppel Sömek/Wegele (TC Donauwörth/SpVgg Bayerdilling) ins Halbfinale ein. Sowohl das Doppel Sömek/Wegele als auch Lübbert/Kleemann bewiesen dann in den Halbfinals ihre Qualität und setzten sich jeweils in zwei Sätzen glatt durch.

In der Gruppenphase hatte das Doppel Lübbert/Kleemann noch das Quäntchen mehr Glück, im Finale hingegen revanchierten sich Ben Sömek und Florian Wegele für die Niederlage des Vortages. In einem äußerst hochwertigen und spannenden Match gewannen schließlich Sömek/Wegele mit 6:4;3:6;10:8.