15. März 2020, 17:00

Liveblog: So hat Donau-Ries gewählt

Bild: pixabay
Im Liveblog zur Kommunalwahl 2020 halten wir euch am Wahlsonntag ab 17:00 Uhr auf dem Laufenden. Wie schneiden die einzelnen Kandidaten ab? Wer wird neuer Bürgermeister? Wer wird in Stadt-, Gemeinde- oder Kreisrat einziehen?

10:27 Uhr: So sieht der neue Nördlinger Stadtrat aus

Auch im Stadtrat in Nördlingen bleibt die CSU die stärkste Kraft, die PWG freut sich über zwei Plätze mehr.

Wer alles im Gremium sitzen wird findet ihr hier.

Die vorläufige Sitzverteilung im nächsten Nördlinger Stadtrat. Bild: votemanager.de/Donau-Ries-Aktuell

08:42 Uhr: CSU in Rain stärkste Kraft

In Rain wird die CSU weiterhin stärkste Kraft im Stadtrat bleiben. Die Partei konnte ihre bisherigen fünf Plätze verteidigen. Die Freien Wähler konnten einen Platz dazugewinnen.

Mehr Infos: https://www.donau-ries-aktuell.de/politik/csu-rain-staerkste-kraft-rain-52327

 

Bild: ok-vote.de

08: 37 Uhr: Wemding: So sieht der neue Stadtrat aus

In Wemding gibt es eine vorläufige Sitzverteilung im Stadtrat. Die CSU wurde mit etwa 34 Prozent der Stimmen gewählt. Die SPD bekam 18 Prozent, FreieWähler/PWG 17 Prozent. Die weiteren Stimmen verteilen sich wie folgt: Amberbacher Liste: 11,5 Prozent, Unabhängige Wähler Wemding: 8 Prozent, Grüne: 6 Prozent, Wemdinger Frauen Liste: 5 Prozent. 

 

Bild: ok-vote.de

16.03., 8:18 Uhr: vorläufige Sitzverteilung im Donauwörther Stadtrat

Es war eine lange Nacht für die Wahlhelfer! Um 00:47 Uhr wurden die letzten Ergebnisse gemeldet - und noch immer sind nicht alle Wahlzettel ausgezählt. Für die Stadtratswahl sind die Ergebnisse von 33 aus 44 Stimmbezirken eingegangen. 

Nach aktuellem Stand wird die CSU mit 8 Sitzen die größte Fraktion bilden, gefolgt von FW/PWG/BFD mit 7 Sitzen. Die Grünen werden wohl 5 Sitze bekommen, bislang gab es nur zwei grüne Stadträte. 

Bild: votemanger.de

22:13 Uhr: Weitere Ergebnisse lest ihr morgen bei uns!

Derzeit werden die Stimmen für die Gemeinde-, Stadt- und Kreisräte ausgezählt. Mit den Ergebnissen ist erst tief in der Nacht bzw. morgen im Laufe des Vormittags zur rechnen. 

Wir machen Feierabend und halten ab euch morgen wieder mit den Ergebnissen auf dem Laufenden.

20:51 Uhr: Buchdorf - Benjamin Hertle hat "mit Stichwahl gerechnet"

Auch in Buchdorf wird es am 29. März eine Stichwahl geben. Walter Grob, BMMB, erreichte 34 % der Stimmen, Benjamin Hertle, CSU, 27,5 %, dicht gefolgt von Michael Ensinger, FW, mit 25,5 %. Ursula Kneißl-Eder bekam 12,9 %.

Mit Stichwahl gerechnet

Er habe mit einer Stichwahl gerechnet, sagt der 36-jährige Benjamin Hertle. Jetzt müsse man sich erneut konzentrieren und darauf vorbereiten, was durch „Corona natürlich sehr eingeschränkt möglich ist.“ Natürlich hoffe er auf die Stimmen der Wählerinnen und Wähler, die die Mitbewerber gewählt haben. Eine Wahlparty gebe es zwar nicht, aber man habe im Pfarrzentrum ein paar Stehtische aufgebaut und verfolge die weiteren Wahlergebnisse.

Sein Kontrahent, Walter Grob, war bis jetzt leider noch nicht erreichbar.

20:44 Uhr: Christoph Schmid freut sich über die guten SPD-Wahlergebnisse

Der Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Donau-Ries, Christoph Schmid, freut sich über die guten Wahlergebnisse seiner Parteigenossen. „Besonders groß ist die Freude über Oettingen. Das zeigt, dass man mit einem seriösen Kandidaten und einem seriösen Wahlkampf auch als SPD die Städte gewinnen kann. Gleiches gilt für Donauwörth, wo wir als Favoriten in die Stichwahl gehen. In Nördlingen haben wir fast 20 % und damit einen Achtungserfolg erzielt. In Harburg sehen wir uns in der Außenseiterrolle, dort werden wir aber Kämpfen, eben so in Asbach-Bäumenheim und Monheim.“ In Rain hofft Schmid noch auf eine positive Änderung „Es geht nur um fünf Stimmen. Sollte es nicht reichen, ist es ein Achtungserfolg für die SPD.“ Insgesamt ist Schmid aber zufrieden.

20:26 Uhr: Kopf-an-Kopf-Rennen in Asbach-Bäumenheim

In Asbach-Bäumenheim wird es am 29. März eine Stichwahl zwischen Amtsinhaber Martin Paninka (SPD) und Bernhard Jung (CSU) gehen. Mehr dazu unter: https://www.donau-ries-aktuell.de/politik/stichwahl-asbach-baeumenheim-asbach-baeumenheim-52321

20:08 Uhr: Stimmenkönig Sorré muss gegen Michael Bosse in die Stichwahl

In Donauwörth sind jetzt alle Stimmbezirke ausgezählt: Mit 41,5 Prozent für Sorré und 30,97 Prozent für Michael Bosse geht die Oberbürgermeister Wahl nicht eindeutig aus. Zwischen diesen beiden Kandidaten kommt es zur Stichwahl.

Joachim Fackler (CSU) wurde mit 15,91 Prozent der Stimmen gewählt, Albert Riedelsheimer (Grüne) bekam 11,58 Prozent der Stimmen.

Der vollständige Artikel: https://www.donau-ries-aktuell.de/politik/41-prozent-fuer-sorre-stichwahl-gegen-bosse-donauwoerth-52323

Große Freude - kleine Feier. Jürgen Sorrè ist der Stimmenkönig des heutigen Abends und feiert gemeinsam mit seiner Ehefrau. Bild: Brigitte Kundinger-Schmidt

20:03 Uhr: Stichwahl in Monheim - Pfefferer gegen Pelzer

In Monheim wird es zu einer Stichwahl zwischen Amtsinhaber Günther Pfefferer, CSU, und Andreas Pelzer, SPD, kommen. Nach dem bisherigen Wahlergebnis entfielen auf Pfefferer 46 % der Stimmen, Pelzer erhielt 25,1 %. Zweite Bürgermeistern Anita Ferber, die für die PWG/FW antrat, bekam 18 % und Lorenz Akermann, MUM, 10,9 %.

Pfefferer will die Wähler mit Flyern erneut informieren

Pfefferer wertete sein Ergebnis mit 46 % als sehr gut. „Jetzt gilt es, die Bürger entsprechend zu überzeugen, dass ich weitere sechs Jahre im Amt bleiben kann!“, so der 59-jährige wörtlich. Der direkte Bürgerkontakt gestalte sich infolge „Corona“ schwierig, deshalb müsse man auf Flyer zurückgreifen, um alle Haushalte noch einmal zu informieren. Im Moment fiebern er und die Kollegen aus dem Stadtrat im Rahmen einer kleinen Feier in einer Monheimer Pizzeria den Wahlergebnissen von Landrat und Stadtrat entgegen. Es sei schon Tradition, den Wahlabend so zu verbringen.

Pelzer setzt auf die Stimmen der Mitbewerber

Anders Andreas Pelzer, denn er ist zuhause im Kreis seiner Familie mit ein paar Freunden. „Ich bin sehr erfreut, denn als unbekanntes Gesicht hätte ich gerade mal mit 10 oder 12 Prozent gerechnet, so der 44-jährige zu seinem Ergebnis. Anscheinend habe sein Konzept der Bürgerbeteiligung die Wählerinnen und Wähler angesprochen. Nachdem auch die beiden Mitbewerber Lorenz Akermann und Anita Ferber ebenfalls dafür seien, die Bürger bei Entscheidungen zu beteiligen und nicht über ihre Köpfe hinweg zu entscheiden, und nach Alternativen suchen, gehe er davon aus, einige Stimmen ihrer Wähler zu bekommen. Erneut in den Wahlkampf gehen werde er nicht, denn das sei angesichts der aktuellen Situation weder möglich noch richtig. Deshalb wurde auch die Wahlparty der SPD abgesagt.

 

20:01 Uhr: Was sagt Oettingens neuer Bürgermeister

Nach nur einer Amtszeit verliert Petra Wagner die Wahl um das Bürgermeisteramt in Oettingen gegen Thomas Heydecker von der SPD. Das sagt der Gewinner: 

https://www.donau-ries-aktuell.de/politik/kommunalwahl-2020/thomas-heydecker-wird-neuer-buergermeister-oettingen-oettingen-52320

19:57 Uhr: Stichwahl auch in Rain - was sagen die Kandidaten?

Karl Rehm (PWG) und Claudia Marb (CSU) kämpfen bei der Stichwahl am 29. März um das höchste Amt in Rain. So äußerten sich die beiden zum Wahlergebnis

https://www.donau-ries-aktuell.de/politik/rain-gibt-es-eine-stichwahl-rain-52318

19:55 Uhr: am 29. März heißt es in Nördlingen Wittner gegen Höhn

Wir haben für euch mit den Kandidaten für die Stichwahl, David Wittner und Steffen Höhn, gesprochen, weitere Statements der Nördlinger OB-Kandidaten folgen. 

https://www.donau-ries-aktuell.de/politik/kommunalwahl-2020/ob-wahl-noerdlingen-wittner-und-hoehn-der-stichwahl-noerdlingen-52319

19:52 Uhr: Martin Scharr gewinnt in Kaisheim

Martin Scharr, Kandidat der PWG, gewinnt mit 56,9 Prozent der Stimmen in Kaisheim. Sein Gegner Andreas Strobel (FBS) kommt auf 43,1 Prozent.

19:49 Uhr: Andreas Bruckmeier ist Bürgermeister in Forheim

Andreas Bruckmeier ist Bürgermeister in Forheim. Mit 81,9 Prozent der Wählerstimmen ist der Kandidat der Wählergruppe 2 Auhausen, der deutliche Sieger. Wahlbeteiligung liegt bei 87,7 Prozent. 

19:44 Uhr: Landratswahl - Rößle bei knapp 59 Prozent

Landrat Stefan Rößle liegt nach 186 ausgezählten Bezirken bei fast 59%. „Der Trend ist sehr erfreulich. Allerdings sind erst rund ein Viertel der Stimmen ausgezählt“, so Rößle zum Zwischenstand.

Bild: Landratsamt

19:42 Uhr: Was sagen Harburgs Kandidaten zum Wahlausgang

Die Harburger Bürger haben gewählt. Nach dem ersten Wahldurchgang gibt es eine Stichwahl zwischen Christoph Schmidt (Unabhängige) und Claudia Müller (SPD).

https://www.donau-ries-aktuell.de/politik/kommunalwahl-2020/harburg-mueller-gegen-schmidt-der-stichwahl-harburg-52317

19:36 Uhr: Das erste Statement von Mertingens neuem Bürgermeister

19:32 Uhr: Genderkingen - Leonhard Schwab erreicht 72,77 Prozent

Leonhard Schwab von den Freien Bürgern Genderkingen ist neuer Bürgermeister in Genderkingen mit 72,77 Prozent. Hier lag die Wahlbeteiligung 71,20 Prozent. 

19:28 Uhr: Bickelbacher gewinnt in Fünfstetten

Josef Bickelbacher (CSU/UWG) gewinnt in Fünfstetten mit 57,74 Prozent gegen Roland Weiß der auf 42,26 Prozent der Stimmen kommt. Die Wahlbeteiligung lag bei  sagenhaften 81,19 Prozent.

19:25 Uhr: Franz Moll ist Oberndorfs neuer Bürgermeister

Franz Moll von der Wählergemeinschaft Oberndorf wurde mit 52,51 Prozent, knapp vor Maria Wagner von den Engagierten Bürgern (47,49 Prozent), zum neuen Bürgermeister von Oberndorf gewählt. Wahlbeteiligung: 76,01 %.

19:24 Uhr: CSU-Kandidat abgewatscht

Nur noch 7 von 44 Stimmbezirke in Donauwörth fehlen: Jürgen Sorré liegt mittlerweile bei 40 Prozent. Alles sieht danach aus, dass es auf eine Stichwahl zwischen ihm und Michael Bosse kommt. Er liegt derzeit bei etwa 31 Prozent. Joachim Fackler von der CSU steht derzeit bei fast 16 Prozent, Albert Riedelsheimer hat bisher nur 12 Prozent erreicht.

19:21 Uhr: In Amerdingen steht der Bürgermeister fest

Xaver Berchtenbreiter (Freie Wählergemeinschaft Bollstadt) wurde mit 54,8 Prozent zu Amerdingens Bürgermeister gewählt. Die Wahlbeteiligung liegt bei 79,9 Prozent. 

19:20 Uhr: Stichwahl in Rain

Es findet eine Stichwahl zwischen Karl Rehm (Freie Wähler/PWG) und Claudia Marb (CSU) statt. Rehm bekam insgesamt 35,94 Prozent und Marb kommt auf 25,67 Prozent der Stimmen. Auf dem dritten Platz kam Daniel König (SPD) mit 25,55 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag insgesamt bei 62,72 Prozent.

19:11 Uhr: Ehingen am Ries hat gewählt

Thomas Meyer (Neue gemeinsame Liste) gewinnt mit knapp 60 Prozent  gegen Wolfgang Sperl von der Freien Wählergemeinschaft.

19:07 Uhr: Stichwahl in Buchdorf

Zur Stichwahl müssen in Buchdorf Walter Grob (Bürgerliche Mitte Buchdorf Baierfeld) und Benjamin Hertle (CSU/Freie Bürger) antreten. Die Wahlbeteiligung lag bei 80,1 Prozent.

19:02 Uhr: Oettingen sieht rot

Nach 12 von 13 Schnellmeldungen sieht es nach einem Sieg für Thomas Heydecker von der SPD aus.

Thomas Heydecker (Archivbild) Bild: Yvonne Adam

18:58: Vorläufiges Endergebnis in Asbach-Bäumenheim

In Asbach-Bäumenheim wird es eine Stichwahl geben. Mit einem Unterschied von 0,2 Prozent liegt Bernhard Jung (CSU) vor Amtsinhaber Martin Paninka (SPD).

18:54 Uhr: Pfefferer in Monheim weiter vorn

In Monheim liegt bei einer Wahlbeteiligung Amtsinhaber Günther Pfefferer mit 44,2 % der Stimmen vor Andreas Pelzer mit 26,3 %, gefolgt von der zweiten Bürgermeisterin Anita Ferber mit 18,2 % und Lorenz Akermann mit 11,4 %.

18:53 Uhr: Hin und her in Oettingen

Neue Zahlen aus Oettingen und wieder wechselt die Führung. Nachdem acht Stimmbezirke ausgezählt sind, liegt nun Thomas Heydecker (SPD) mit 57.66%  in Führung. Amtsinhaberin Petra Wagner (CSU) erreicht nur 42,34%.

18:42 Uhr: Karl Rehm liegt in Rain in Führung

Mit fast 40 Prozent (8 von 15 Schnellmeldungen) liegt Karl Rehm derzeit vorne. Claudia Marb (CSU) und Daniel König (SPD) liegen fast gleich auf. Hans Hafner (JBU) liegt mit derzeit 13,48 Prozent auf Platz 4.

18:49 Uhr: Wittner und Höhn auf dem Weg zur Stichwahl?

32 von 49 Schnellmeldungen sind für die Oberbürgermeisterwahl in Nördlingen eingegangen, David Wittner (PWG) führt mit 34,68 Prozent vor Steffen Höhn (CSU) mit 30,96 Prozent.

18:46: Wer wird Landrat?

Nach 88 von 334 Schnellmeldungen liegt der amtierende Landrat Stefan Rößle mit rund 56 Prozent der Stimmen vor Peter Moll mit knapp 15 Prozent. 

Bild: votemanager

18:43: Meggle liegt in Mertingen weit vorne

In Mertingen zeichnet sich ein Sieg von Veit Meggle ab. Der Bewerber von PWG/FW und Freie Bürger / SPD liegt nach der Auszählung von 6 Bezirken (10 gibt es) bei 75.5%. Auf seinen Mitbewerber Albert Reiner (CSU) entfallen 24,5% der Stimmen. Die Wahlbeteiligung liegt bei 73,2%.

18:41 Uhr: 36 Prozent für Jürgen Sorrè

Nach gut einer Dreiviertelstunde sind 24 von 48 Stimmbezirke der Großen Kreisstadt Donauwörth ausgezählt. Der parteilose Jürgen Sorré liegt vorne. Er hat bislang 36 Prozent der ausgezählten Stimmen bekommen. Michael Bosse (Frei Wähler) liegt derzeit bei etwa 27 Prozent, Joachim Fackler (CSU) bei gut 20 Prozent und Albert Riedelsheimer (Grüne) bei 16 Prozent. 

 

18.39 Uhr: Zwischenstand Bäumenheim

Bürgermeister Martin Paninka liegt mit über 48 Prozent vorne. 

18:36: Neue Zahlen aus Oettingen und Harburg

Wie erwartet ist es in Oettingen ein Kopf-an-Kopf Rennen. Mittlerweile sind vier Wahlbezirke ausgezählt. Von den bisher eingegangenen 387 Stimmen entfallen nun 50,9% auf Amtsinhaberin Petra Wagner (CSU). Herausforderer Thomas Heydecker (SPD) erhält 190 Stimmen und damit 49,10%.

In Harburg sind mittlerweile sechs Bezirke ausgezählt. Es zeichnet sich eine Stichwahl zwischen Christoph Schmidt (Unabhängige) und Claudia Müller (SPD) ab. Schmidt erreicht 41,3%, Müller 33,3%. Bernd Spielberger (CSU) mit 17.9% und Axel Wiedenmann (FW/PWG) mit 7,5% sind abgeschlagen.

18:35 Uhr: In Monheim liegt Pfefferer vorne

Bei einer Wahlbeteiligung von 73,7 % liegt derzeit Amtsinhaber Günther Pfefferer CSU mit 46,4 % vor dem SPD-Kandidaten Andreas Pelzer. Lorenz Akermann von der MUM verzeichnet 12,8 %, Anita Ferber erhielt 17,5 %.

18:33 Uhr: Wittner weiter vor Höhn

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Nördlingen sind 25 von 49 Schnellmeldungen eingegangen, David Wittner führt mit 35,28 Prozent vor Steffen Höhn, Rita Ortler, Wolfgang Goschenhofer und Dr. Mark Tanner.

18:27 Uhr: Heydecker liegt in Oettingen vorne

In Oettingen zeichnet sich ein Kopf an Kopf Rennen ab. Herausforderer Thomas Heydecker (SPD) liegt nach der Auszählung von zwei Stimmbezirken mit 52,63% vor Amtsinhaberin Petra Wagner (CSU). Sie kommt auf 47,37 % der Stimmen.

18:24 Uhr: Sorrè liegt nach 12 von 48 Wahlbezirken vorne

In Donauwörth liegen die Ergebnisse aus 12 von 48 Wahlbezirken vor. Jügen Sorré liegt vorne, gefolgt von Michael Bosse, Joachim Fackler und Albert Riedelsheimer.

18:22 Uhr: Meggle liegt in Mertingen deutlich vorne

Auch aus Mertingen trudeln die ersten Zahlen ein. Nach der Auszählung des ersten Wahlbezirks liegt dort Veit Meggle (PWG/FW und Freie Bürger / SPD) deutlich in Führung. Auf ihn entfielen 64,3% der Stimmen, Albert Reiner von der CSU bekam nur 35,7%. Die Wahlbeteiligung liegt – Stand jetzt – bei 71,7%.

 

18:21 Uhr: Wittner liegt in Nördlingen vorne

Nach 14 von 49 Schnellmeldungen liegt David Wittner (PWG) in Nördlingen vorne, gefolgt von Steffen Höhn, Rita Ortler, Wolfgang Goschenhofer und Dr. Mark Tanner.

18:20: Harburg meldet erste Ergebnisse

Nach der Auswahl von 3 Bezirken (von 18) liegen Christoph Schmidt (Unabhängige) mit 38,4 und Claudia Müller (SPD) in Führung-. Bernd Spielberger (CSU) kommt auf 17,1 %, Axel Wiedemann (PWG/FW) auf 6.6%. Die Wahlbeteiligung liegt bei 81%.

18:16: Die ersten Schnellmeldungen sind in Nördlingen eingegeangen

Für die Oberbürgermeisterwahl Nördlingen sind 5 von 49 Schnellmeldungen eingegangen, David Wittner (PWG) führt mit 31,43 Prozent vor Steffen Höhn (CSU) mit 30,57 Prozent, Rita Ortler (SPD) mit 22,86 Prozent, Wolfgang Goschenhofer (Grüne) mit 14,57 Prozent und Dr. Mark Tanner (FDP) mit 0,57 Prozent.

18:13: Bosse liegt in Donauwörth vorne

In Donauwörth wurden bisher 3 der 48 Stimmbezirke ausgezählt. Vorne liegt derzeit der Kandidat der Freien Wähler, Michael Bosse, gefolgt von Jürgen Sorrè. 

Bild: votemanager.de

18:00 Uhr: Die Wahllokale haben geschlossen

Punkt 18:00 wurden die Wahllokale im ganzen Freistaat geschlossen. Nun beginnen die Auszählungen. Mit ersten Ergebnissen ist gegen 19:00 Uhr zu rechnen.

17:50 Uhr: Erstmals 30 Stadträte in Donauwörth und Nördlingen

Die beiden Großen Kreisstädte haben mittlerweile mehr als 20.000 Einwohnern. Das bedeutet das nicht mehr 24 Stadträte und Stadträtinnen über die Geschicke der Stadt entscheiden, sondern die Stadträte in Donauwörth und Nördlingen am Mai 30 Mitglieder haben werden.

17:40 Uhr: Viele Briefwähler im Kreis

Viele Wähler nutzen die Möglichkeit der Briefwahl. In den letzten Wochen herrschte bereits großer Andrang im Nördlinger Rathausgewölbe. Dort konnten die Bürger und Bürgerinnen schon knapp eine Woche vor der Wahl ihr Kreuzchen machen.

Mehr dazu hier: https://www.donau-ries-aktuell.de/politik/kommunalwahl-2020/briefwahl-boomt-noerdlingen-52113

17:35 Uhr: 75 Prozent Wahlbeteiligung in Donauwörth

Mit Stand 16 Uhr liegt die Wahlbeteiligung in den Donauwörther Urnenwahlbezirken im Schnitt bei rund 29 Prozent. Die Möglichkeit der Briefwahl haben rund 46 Prozent der Wahlberechtigten genutzt. Damit ist die Wahlbeteiligung – trotz der aktuellen Corona-Lage - höher als bei der vergangenen Kommunalwahl im Jahr 2014 (damals: insg. rund 56 Prozent; heute; rund 75 Prozent). 

Vereinzelt hatten Wahlhelfer am Vormittag abgesagt, diese Absagen haben sich aber personell ausgleichen lassen. Auch das Auszählen am morgigen Montag, das voraussichtlich vor allem die Donauwörther Stimmen zur Kreistagswahl betrifft, ist nach Stand jetzt gewährleistet.

Die Auszählung der Wahlergebnisse könnte sich jeweils leicht nach hinten verschieben, auf Grund der hohen Zahl auszuzählender Unterlagen in den Briefwahlbezirken.

17:30 Uhr: 21 neue Bürgermeister und Oberbürgermeister

In 21 der 44 Kommunen wird es auf jeden Fall einen neuen Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin bzw. Oberbürgermeister oder Oberbürgermeisterin geben, da die bisherigen Amtsinhaber nicht mehr zur Wahl stehen.

17:25 Uhr: Hainsfarth und Tapfheim wählen keine neuen Bürgermeister

In 42 Kommunen werden die Rathauschefs neu gewählt, nur in Hainsfarth und Tapfheim nicht. Hier wurden die Bürgermeister außer Turnus gewählt.

17:20 Uhr: Wer wird Donau-Rieser Landrat?

Bei der Landratswahl stehen zur Wahl:

  • Stefan Rößle (CSU)
  • Peter Moll (SPD)
  • Nico Ach, (Grüne)
  • Florian Riehl (Freie Wähler)
  • Ulrich Singer (AfD)

 

17:15 Uhr: Wer steht in den Städten zur Wahl?

  • Nördlingen: Wolfgang Goschenhofer (Grüne), Steffen Höhn (CSU), Rita Ortler (SPD), Dr. Mark Tanner (FDP), David Wittner (PWG)
  • Donauwörth: Joachim Fackler (CSU), Albert Riedelsheimer (Grüne), Jürgen Sorré (parteilos), Michael Bosse (FW)
  • Harburg: Claudia Müller (SPD), Christoph Schmidt (Unabhängig für Harburg), Bernd Spielberger (CSU) und Axel Wiedenmann (PWG)
  • Oettingen: Petra Wagner (CSU), Thomas Heydecker (SPD)
  • Rain: Claudia Marb (CSU), Karl Rehm (PWG), Hans Hafner (Unabhängige Bürger), Daniel König (SPD)
  • Wemding: Dr. Martin Drexler (CSU)
  • Monheim: Günther Pfefferer (CSU), Lorenz Akermann (MUM), Anita Ferber (PWG/FW), Andreas Pelzer (SPD)

17:00 Uhr: Der Liveblog ist online

Noch eine Stunde lang haben die Donau-Rieser Bürger die Möglichkeit neue Oberbürgermeister, Bürgermeister, einen Landrat sowie die Mitglieder der Stadt- und Gemeinderäte und die Mitglieder des Kreisrates zu wählen.

Im Liveblog halten wir euch am Wahlabend über alle Ergebnisse sowie über interessante Hintergrundinformationen zur Kommunalwahl 2020 auf dem Laufenden.